JuniorNordics, Skifreizeit, Ski-Alpin

Für die JuniorNordics ging es am 12.01.2019 zum SkiSpezial ins Gebiet Holzhau/ Osterzgebirge. Zehn Wintersportler, davon vier Junioren, ihr Übungsleiter und fünf Begleiter verbrachten gemeinsam den Tag.

Das Winterwetter und Skipiste waren gut. Schneefall und etwas Nebel erschwerten uns zeitweise die Sicht.

Der Sichtungskurs brachte für jeden die Erkenntnis, wo er zum Jahresbeginn technisch und konditionell steht. Mit der interne Eingruppierung wird die Organisation künftiger Gruppenaktivitäten “SkiAlpin” durch den Übungsleiter vereinfacht.

Das Fazit:

Alle Teilnehmer kamen am Lift und auf der klassifizierten Skipiste eigenständig und gut zurecht (interne Eingruppierung) und absolvierten die vorhandenen Pisten vom skifahrerischem Können auf gutem/sehr gutem Einsteigerniveau.

Einsteigerniveau gemäß DSV-Lehrplan Ski Alpin bedeutet, dass der Skifahrer die Kurven- und Schrägfahrt in Pflugstellung sicher beherrscht. Das Fahren im Kurvenverlauf mit paralleler Skistellung gelang Robin, Clemens und Finn ansatzweise sowie Elias schon recht gut.

Mit der Ausdauer hatte jeder noch seine Reserven. Beim IndoorBasic werden wir uns verstärkt auf Mobilisierung, Erwärmung und Kondition fokussieren.

Danke an die Teilnehmer für ihre Disziplin, Ausdauer und das freundliche Miteinander bei dieser Skifreizeit. Danke auch für die Bereitschaft, bei der Organisation der Fahrgemeinschaften mitzuwirken.

Die nächste Skifreizeit soll planmäßig am am 26.01.2019 stattfinden.

Red.: jk

Kommentieren