Unverhofft kommt oft…

… könnte man schreiben, denn Kloster Zinna überraschte uns am Ankunftstag mit den Vorbereitungen seines Heimatfestes 2019.

Es war reiner Zufall, dass wir das Wochenende 15./16. Juni 2019 für unser Sport-Aktiv-Wochenende Auf Rollen und Rädern ausgewählt hatten.

Nach der Anreise und Treffen am Freitagabend gab es durchaus einige Bedenken, man werde nach einem anstrengenden Sporttag nicht gut und nicht ausreichend schlafen können. Dabei trat selbst das wichtigere Thema der Baustellen RK2 und RK5 auf dem Flaeming-Skate   in den Hintergrund.

Nach einem guten Frühstück wurden die sportlichen Aktivitäten des Samstages besprochen. Drei Inline-Skater-Teams gingen individuell auf Tour und wollten sich bei Gelegenheit mit den Radfahrern unterwegs treffen.

Für die Radfahrer war eine Rundkurs-Variante im nördlichen Teil des Flaeming-Skate vorgesehen. Eventuelle Baustellen würde man mit dem Rad schon überwinden. Letztlich wurde es eine sportliche Runde über ca. 55 km.

Die erste Teilstrecke führte uns auf der Landstraße über Kolzenburg nach Luckenwalde. Über Woltersdorf, Scharfenbrück und Schöneweide gelangten wir in Gottow an. Dort machten wir Rast und nahmen ein erfrischendes Bad im See.

Das Wasser des See trieb übrigens in längst vergangener Zeit die Wasserräder eines Eisenerzbrecher an, die zu einer Eisenschmelze und Gießerei  gehörten. Danach ging es weiter zum Storchennest in Stülpe.

Dort gab es einen Zwischenspurt mit Zielfotos

Bis nach Holbeck waren es dann nur noch 4 km. Am Imbiss machten wir Pause bei kühlen Getränken, Currywurst und Eis.
Die Erfrischung am nahe gelegenen See misslang etwas, weil das Wasser sich schon sehr erwärmt hatte. Dort trafen wir auch ein Inliner-Team, dass sich durch einige Baustellen gekämpft hatte. Das blieb auch den Radfahrern auf dem Rückweg nicht erspart. Hier waren die Planer der Tour etwas zu optimistisch herangegangen.

Bei der Ankunft an unserer Pension war schon das bunte Treiben des Heimatfestes voll im Gange.

Nach Abendbrot und Tagesauswertung schnupperten wir mal zur Probe und testeten die Tanzfläche.

Wir blieben bis zum Feuerwerk und kehrten dann wegen einem etwas eingeschränkten Getränkeangebotes mal zum Freisitz der Pension zurück.

 

Damit wäre der Tag eigentlich auch zu Ende gegangen, aber …

… mehr als zehn von uns waren vernünftig genug, die Musik nicht halbwach im Bett, sondern putzmunter auf dem Parkett zu erleben.

So vollbrachten wir beim Tanz bis 02:00 Uhr am Sonntag noch sportliche Höchstleistungen. Eine halbe Stunde später war dann auf dem Festplatz auch Ruhe eingetreten und wir schlummerten ungestört ein.

Unverhofft kommt oft. Und in diesem diesem Fall war es gut so. Das Wochenende wird uns bestimmt in Erinnerung bleiben.

Der Leipziger Ski-Club hat das
Heimatfest Kloster Zinna gerockt.

Zum Frühstück gegen 08:30 Uhr waren wir überraschenderweise komplett.

Den Sonntag verbrachten dann einzelne Gruppen recht individuell. Damit endete unser Aktiv-Sport-Wochenende am Flaeming-Skate 2019.

Allgemeine Informationen zu diesem Vereinssportangebot auf der Vereinshomepage im Bereich Touren & Reisen – Intersaison  


Texte/Red.: jk
Fotos: uw
Der Tourenplan wurde mit der Routenplaner von Naviki.org  erstellt.

Kommentieren

Ich akzeptiere